News

Feuer bei INEOS Köln - Vorsorgemaßnahmen für Köln-Worringen aufgehoben

Um ca. 14.30 Uhr kam es am 17. März 2008 aufgrund einer Undichtigkeit an der Hauptrohrleitung, die das INEOS-Werk in Köln mit Ethylen versorgt, zu einem Brand. Ein Vorratstank nahe der Leckage fing ebenfalls Feuer. 

Etwa 600 Feuerwehrleute waren in und um die Anlage im Einsatz, unterstützt von weiteren 600 Hilfskräften. 

Die Ethylen-Rohrleitung wurde isoliert, das Feuer am 17. März 2008 gegen 19.00 Uhr gelöscht. Das Feuer am Acrylnitriltank war am selben Abend um 23.50 Uhr unter Kontrolle. Feuerwehrleute blieben vor Ort, um den Tank weiterhin zu kühlen und unter Beobachtung zu halten. 

Um 19.30 Uhr des heutigen Abends, 18. März 2008, wurde die Bevölkerung des Kölner Stadtteils Worringen im Süden der Anlage von den Kölner Behörden informiert, dass die Vorsorgemaßnahme, sich in den Häusern aufzuhalten, aufgehoben wurde.

INEOS bedauert es sehr, dass es für die Bevölkerung aufgrund dieses Vorfalls zu Unannehmlichkeiten gekommen ist und bedankt sich für deren Geduld und Verständnis. Das Unternehmen bedankt sich ebenfalls bei den Einsatzkräften für die geleistete Unterstützung, den Brand zu bekämpfen und den Schaden zu begrenzen. 

INEOS wird nun gemeinsam mit den Behörden die Ursachen ermitteln, die zu dem Vorfall geführt haben.


For further information contact:

Richard Longden
Phone: +44 7710 371998 
Email: richard.longden@ineoscapital.com

Dr. Patrick Giefers Kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor 
Telefon: 0221 / 35 55 10 91 
Mobil: 0151 / 15 04 71 65 
Email: patrick.giefers@innovene.com

Note to editors:

INEOS Köln GmbH is located in Dormagen and employs around 1,800 people. It manufactures petrochemical products such as ethylene, ethylene oxide, ethylene glycol, polyethylene, propylene, propylene oxide, propylene glycols, acrylonitrile, butadiene, C4 oligomers, isoamylene, toluene, ammonia and nitric acid. The company, which was founded in 1957, became part of the INEOS Group, on December 16, 2005.